ÖSTERREICHISCHE LÄNDERBÜHNE – THEATER DER SCHULEN

WUKOVITS LÄNDERBÜHNE  KEG                           Die Geschichte

 

 


DIREKTION:            
     Karlheinz Wukov

ADMINISTRATION:       Karin Tilgner

POSTADRESSE:           Peter Roseggergasse 3

                                    ( Sachsenviertel )

                                    3400 KLOSTERNEUBURG

                                    Telefon:  0664 / 23 44 256
                                    FAX:  0 22 43/ 22 335


 

 

PROGRAMM:          "JUGEND OHNE GOTT" von Ödön von Horvath
                                    dramatisierte Fassung von Adele Kobald


 

Es spielen: Melanie Gemeiner

                  Philipp Stix

                  Matthías Klein

                  Peter Michael Kellner

                  Louis – Jeremy Spiess

                

Bearbeitung und Regie: Adele Kobald

Regieassistenz: Erich Suklitsch

Tourneeleitung und Technik: Miklos Kosik

 

Über das Stück:

Der Titel des Werkes „Jugend ohne Gott“ drückt den Charakter-, die Gedanken- und Lieblosigkeit der Jugend im 3. Reich aus.

Ihr gleichgültiges Verhalten wird durch die Namensgebung verstärkt: Die Schüler werden nur mit Buchstaben benannt (z. B. T oder N),

sie sind also nur „Nummern“ ohne eigene Individualität. Diese Anonymisierung zeigt aber auch, dass hier nicht einige wenige

Einzelpersonen, sondern die Masse der Mitläufer und Opportunisten kritisiert werden soll. Gegen Ende des Romans stellt Horvath

eine Gleichung auf, die dem Titel einen echten Sinn gibt - als nämlich der Ich-Erzähler zur Erkenntnis kommt: „Gott ist die Wahrheit.“

Diese Wahrheit ist der Jugend abhanden gekommen.

 

 

Start der Tournee :         Montag 5. Oktober 2009

Dauer der Vorstellung:   wird bekannt gegeben

Preis pro Schüler:          5,50  EURO


.


 

Die NEUE TRIBÜNE WIEN

© K. Aichmayer